Ersetzen Staubsauger Roboter die beutellosen Modelle?

Veröffentlicht von

Ersetzen Staubsauger Roboter die beutellosen Modelle?

Nicht nur Staubsauger ohne Beutel werden immer beliebter und verdrängen die alteingesessenen Modelle mehr und mehr vom Markt, nein es gibt einen weiteren Mitspieler – den Staubsauger Roboter. Doch ob neue Techniken wie die des Staubsauger Roboters wirklich herkömmliche Staubsauger vom Markt drängen ist und bleibt eine offene Frage. Hersteller der selbstfahrenden Staubsauger behaupten vehement das ihre Modelle die Zukunft sind, doch die Realität sagt da doch etwas anders.

Saugroboter für den kleinen Schmutz?

Durch ihre kleine runde und kompakte Form kommt ein Roboter Staubsauger in so gut wie jeden Winkel, oft fällt es den kleinen Geräten jedoch an Kanten schwer ein sauberes Ergebnis abzuliefern. Hier kann es sein, dass einige Stellen nicht vollständig gereinigt werden. Gerade bei eher preiswerten Modellen schwächelt der Akku oft schon nach einer halben Stunde.

Es geht aber auch anders. Gerade iRobot spielt auf dem Gebiet der Saugroboter weit vorne mit. Dank fleißiger Ingenieure und ständiger Weiterentwicklung halten Akkus von mal zu mal länger und die Roboter reinigen sehr präzise ganze Häuser oder auch nur einzelne Zimmer, ganz nach Belieben und Einstellung. Modernste Geräte lassen sich so programmieren, dass Sie automatisch zu einer bestimmten Uhrzeit saugen – egal ob Sie anwesend sind oder nicht. Ist der Akku nach dem Saugen leer kehren die meisten Geräte außerdem vollkommen selbstständig zu ihrer Ladestation zurück.

Allerdings bleibt auch hier auch eine gewisse Vorarbeit nicht aus, wie zum Beispiel die Stühle hochstellen und andere Hindernisse aus dem Weg zu räumen. Sonst werden die umfahren bzw. gemieden und die Stellen werden nicht gereinigt. Oft wird auch fehlerhafter Weise der Saugroboter mit der größten Saugleistung gekauft, diese reinigen zwar meist sehr hartnäckig, jedoch weniger präzise. Gleich wie bei beutellosen Staubsauger ist die Saugleistung absolut kein Auswahlkriterium.

Mit dem Staubsauger nacharbeiten

Für eine schnelle Reinigung zwischendurch sind Staubsauger Roboter optimal geeignet. Bei groben Verschmutzungen, gerade auf Teppichböden kommen die meisten Geräte jedoch nicht hinterher und es muss zum Staubsauger gegriffen werden. Eine wirklich ordentliche Reinigung ist hier nicht möglich.

Oft können die Geräte nur groben Schmutz beseitigen. Natürlich können diese auch Krümel schnell aufsaugen, was dann manchmal von großem Vorteil sein kann. Wer jetzt aber denkt das solch ein Saugroboter ein Spielzeug ist, der hat sich gründlich getäuscht, denn dies ist nicht der Fall.

Gerade wer beruflich stark eingespannt ist oder sich lieber um seine Kinder kümmert, dem kann ein Staubsauger Roboter eine echte Haushaltshilfe sein. In der Zeit wo der Staubsauger saugt kann eingekauft, gekocht, geputzt oder etwas anderes nützliches unternommen werden. Mit kleinen Kindern im Haushalt kann eh nicht oft genug sauber gemacht werden, denn die Kleinen bringen oft viel Dreck von draußen mit herein. So kann man einmal täglich den Sauger durch alle Zimmer fahren lassen und grober Schmutz und Dreck sind im nuh verschwunden. Der Sauger arbeitet vollkommen automatisch und benötigt keinerlei Aufsicht. Lediglich Treppen müssen mit menschlicher Hilfe überwunden werden.

Vor allem sind diese Roboter wesentlich leiser als ein normaler Staubsauger, womit diese selbst beim Fernseh schauen nicht stören oder die Haustiere ärgert.

Ganz ohne Staubsauger geht es oft nicht

Somit steht eines fest, es muss immer noch mit einem normalen Staubsauger gesaugt werden. Denn selbst, wenn der Saugroboter täglich im Einsatz ist wird oft nur die grobe Verschmutzung beseitigt. Richtig in die Tiefe von Teppichen kommen die Geräte heutzutage noch nicht. Aber auch als Spielzeug können die Geräte nicht bezeichnet werden, da die verbaute Technik schon sehr ausgereift ist.

Ebenso positiv ist die sehr leise und stromsparende Arbeitsweise. Während der Staubsauger seine Arbeit verrichtet stört er nicht, sondern macht nur das was er soll – saugen.

Der gute alte Staubsauger sollte also noch nicht vollkommen abgeschafft werden, vielmehr wird dieser immer noch benötigt. Schlecht ist keiner der Staubsauger Roboter, aber vielfach wird die Arbeit nicht zu 100% erledigt und es muss selbst nachgeholfen werden. Wobei es heutzutage schon Modelle gibt, die mit der Saugleistung und Sauberkeit von normalen oder beutellosen Staubsaugern mithalten können. Dies war auch das Testergebnis von Stiftung Warentest, was wiederum gut für neue Innovationen und Entwicklungen ist.

Im Endeffekt muss jeder Haushalt individuell entscheiden, ob sich die Anschaffung eines Saugroboters rentiert.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*